nächstes Beispielgebäude

"Wir wollten mehr Lebensqualität zu erträglichen Kosten"

 

Sanierungsergebnis
Vorher Nachher
Endenergiebedaf für Heizung und Warmwasser alt:

34 Liter Heizöl/(m²a)

Endenergiebedarf für Heizung und Warmwasser neu:

10 Liter Heizöl/(m²a)

Tatsächlicher Verbrauch für Heizung und Warmwasser:

ca. 9,5 Liter Heizöl/(m²a)

 

Mit 95 m² Wohnfläche entsprach das Haus von Familie Standhaft aus dem Jahr 1940 dem üblichen Standard der Siedlungshäuser dieser Zeit.

Ausschlaggebend für die Umsetzung von Modernisierungsmaßnahmen war die Unzufriedenheit mit den baulichen Umständen (dunkle Räume, beengtes Wohnen) und die hohen Heizkosten.

Im Rahmen der Umbaumaßnahmen wurde der Wohnraum im Erdgeschoss durch einen Anbau im Garten auf 120m² erweitert. Ergänzende Fensteröffnungen sorgen für eine bessere Versorgung mit Tageslicht. Im Zentrum des gesamten Vorhabens aber stand die energetische Sanierung.



 

 

 


Die Maßnahmen im Einzelnen

Dach
Begehbare Dämmung der obersten Geschossdecke mit 12 cm Polystyrol. Einbau einer wärmegedämmten und abgedichteten Ruck-Zuck-Treppe.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Außenwände
Außendämmung mit 12 cm Wärmedämmverbundsystem aus Polystyrol.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Kellerbereich
Dämmung von unten mit 8 cm Holzwolle-Mehrschichtplatte mit Polystyrolkern.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Fenster und Türen
Fenster, Türen und eine Glasbausteinwand wurden ersetzt. Dabei wurden die Fensterrahmen bündig mit der Außenwand eingebaut und anschließend mit dem Wärmedämmverbundsystem überdämmt. U-Wert:1,2W/(m² K).
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Heizung/Warmwasser
Der Ölkessel von 1972 wurde durch eine moderne Gas-Brennwertherme ersetzt. Die Therme übernimmt gleichzeitig die ehemals elektrische Warmwasserbereitung.


zurück zur Gebäudeübersicht